Wie Iyengar-Yoga LehrerIn werden?

Voraussetzungen

  • Um Iyengar-Yoga LehrerIn zu werden, muss mindestens schon drei Jahre gemäss der Iyengar-Yoga Methode geübt worden sein.
  • Kursbesuch (zwei- bis dreimal die Woche) und regelmässiges Üben zuhause (mindestens zweimal die Woche) werden wärmstens empfohlen.
  • Der/die AusbildnerIn entscheidet, ob die Praxis den Anforderungen für eine Ausbildung genügt.
  • Die Ausbildung erfordert ein grosses persönliches Engagement.

Die Ausbildung

Ausbildner ist ein/e dazu befähigte/r Iyengar-Yoga LehrerIn und Mitglied der IYS. Die Ausbildung wird nicht von der IYS geleitet, diese vermittelt lediglich die befähigten Ausbildner. Die Ausbildner sind verpflichtet, folgende Aspekte in der Ausbildung abzudecken:

  • persönliches Üben
  • Unterrichtspraxis der Asanas
  • Erlernen subtiler Korrekturen in den Asanas, Anwendung von Hilfsmitteln und angepasste Praxis bei spezifischen Problemen

Zertifizierung

Die IYS setzt eine technische Komission ein, welche die Prüfungen am Ende der Ausbildung abnimmt. Erst wer diese Prüfung besteht, ist ermächtigt, unter dem Namen “Iyengar” Yoga zu unterrichten und wird weltweit als Iyengar-Yoga LehrerIn anerkannt. Die Prüfungen müssen in dem Land abgelegt werden, indem der Bewerber seinen Wohnsitz hat (Ausnahme sind Länder ohne Vereinigung). Die Prüfung kann auch ohne Ausbildung abgelegt werden, erfordert aber ein Empfehlungsschreiben eines Lehrers Stufe Junior II oder höher.

Qualifikation des Ausbildners

  • Der Ausbildner muss seit mindestens zwei Jahren ein Zertifikat der Stufe Junior II oder höher besitzen.
  • Er muss mindestens viermal einen einmonatigen Aufenthalt am Ramamani Iyengar Memorial Yoga Institute in Pune nachweisen können und seine regelmässige Praxis der Asanas und des Pranayama aufrecht erhalten.

Ausbildner

  • Wilfrid Schichl; Iyengar-Yoga-Schule-Bern; www.yogabern.ch info@yogabern.ch